Johanna Heberling; Ärztin

2003–2011
Studium der Medizin in Marburg

Seit 2013
Ärztin in Weiterbildung zur Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (tiefenpsychologischer Schwerpunkt)

2013–2014
Psychosomatische Rehaklinik

2014–2019
Psychosomatisch-Psychotherapeutische Akutklinik

Seit 2020
hier in der Praxis und in Weiterbildung für den Zusatztitel Psychoanalyse

2015–2020
Ausbildung in Körperpsychotherapie

2017–2019
Weiterbildung psychosomatischer Schmerztherapie

In der therapeutischen Zusammenarbeit entsteht ein Raum, in dem Sie sich selbst begegnen können. Dafür stelle ich einen klaren und vertrauensvollen Rahmen bereit. Als Gegenüber begleite ich Sie mitfühlend und impulsgebend. Neben dem Gespräch biete ich eine körperintegrative Arbeitsweise an.In der Therapie geht es unter anderem darum:

  • Spüren und Ausdruck von Gefühlen und Körper
  • Reflexion eigener Lebensmuster (in Denken, Verhalten und Beziehung)
  • Erkennen psychosomatischer Zusammenhänge zwischen Körper und Seele, um auch chronisch körperliche Symptome einordnen und lindern zu können
  • Integration schwieriger Lebenserfahrungen
  • Aktivierung von Ressourcen und Entdecken eigener Spielräume
  • Einlassen und Auseinandersetzten in der therapeutischen Beziehung

Dabei spielen die eigene Biographie, das gesamte Familiensystem sowie der kulturelle und gesellschaftliche Hintergrund eine wichtige Rolle, wobei die Arbeit „im Hier und Jetzt“ geschieht.